Weiterscrollen

PURaqua

Seit 120 Jahren reinstes Wasser aus den Tiefen des Isenburger Waldes.

Frau mit Wasserglas

Wärme zum Wohlfühlen mit isyPURtherma

Lassen Sie sich ordentlich einheizen: Gas oder Wärme

Frau in der Badewanne

Pack`die Badehose ein ...

Erholung, Sport und Erfrischung im WaldSchwimmbad

Maskottchen auf dem Sprungturm

Infos

An dieser Stelle bieten wir Ihnen die Möglichkeit, unsere Informationen im PDF Format herunter zu laden.

Härtebereich mittel:
Neu-Isenburg: 8,5 °dH 

*Härtebereich weich: weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht bis 8,4 °dH),
Härtebereich mittel: 1,5 bis 2,5 Millimol Calciumcarbonat je Liter (entspricht von 8,4 bis 14 °dH).

Gartenwasserzähler online registrieren 

Fast zeitgleich mit dem Inkrafttreten der neuen Entwässerungssatzung (1. Januar 2019), bietet die Stadt Neu-Isenburg eine neue Online-Dienstleistung an: Ab sofort können Gartenwasserzähler auch online registriert werden. 

Bislang wurden die Abwassergebühren in Neu-Isenburg pauschal reduziert. Nach den neuesten Urteilen ist dieses vom Gesetzgeber nicht mehr zulässig. Wer einen großen Garten mit Frischwasser bewässert, für den kann es sinnvoll sein, diesen Verbrauch gesondert zu erfassen, um die Abwassergebühren für die Gartenbewässerung erstattet zu bekommen. Hierfür muss ein separater, geeichter Zwischenzähler (beim Fachhandel oder Installateur erhältlich) eingesetzt werden und dieser über einen formlosen Antrag bei der Stadtverwaltung, Fachbereich Finanzen, Hugenottenallee 53, Neu-Isenburg, angemeldet werden. Schneller geht es allerdings über die Homepage der Stadt Neu-Isenburg.

Unter der Rubrik Online Service neu-isenburg.de/buergerservice/online-service/ ist eine Registrierung in wenigen Sekunden möglich.

Folgende Angaben werden benötigt:   
Zählerstand, Zählernummer und Jahr der Eichung. Zur Vereinfachung der Prüfung kann gerne ein Bild des aktuellen Zählerstandes hochgeladen werden.

Die Stadt Neu-Isenburg bittet um Beachtung, dass nur geeichte Zähler registriert werden können.

Für die Berechnung der Erstattung ist ein gesonderter, ebenfalls formloser Antrag erforderlich. Nur registrierte Zähler haben einen Anspruch auf Erstattung!