Weiterscrollen

PURaqua

Seit 120 Jahren reinstes Wasser aus den Tiefen des Isenburger Waldes.

Frau mit Wasserglas

Wärme zum Wohlfühlen mit isyPURtherma

Lassen Sie sich ordentlich einheizen: Gas oder Wärme

Frau in der Badewanne

Pack`die Badehose ein ...

Erholung, Sport und Erfrischung im WaldSchwimmbad

Maskottchen auf dem Sprungturm

Netzanschluss

Allgemeine Bedingungen

Der Netzbetreiber Stadtwerke Stadwerke Neu-Isenburg GmbH ist ab dem 08.11.2006 verpflichtet, nach Maßgabe der Niederspannungsanschlussverordnung (NAV) vom 01.11.2006 (BGBl. I S. 2477) jedermann an sein Stromversorgungsnetz anzuschließen und die Nutzung des Anschlusses zur Entnahme von Strom in Niederspannung zu gestatten.

Diese Netzanschluss- und Anschlussnutzungsbedingungen gelten auch für alle Netzanschlussverhältnisse, die nach dem 12.07.2005 durch Erstanschluss von Grundstücken oder Erwerb von angeschlossenen Grundstücken auf der Grundlage der AVBEltV begründet worden sind, sowie für alle am 08.11.2006 bestehenden Anschlussnutzungsverhältnisse mit Letztverbrauchern, die einen Anschluss an das Stromversorgungsnetz zur Entnahme von Strom in Niederspannung nutzen.

Die gesamten Netzanschluss- und Anschlussnutzungsbendingungen sind im Internet veröffentlicht und liegen in den Geschäftsräumen der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH aus. Auf Verlangen werden sie den Anschlussnehmern und Anschlussnutzern unentgeltlich ausgehändigt.

Technische Mindestanforderungen

Die Technischen Anschlussbedingungen (TAB) sowie die wichtigsten Richtlinien und Regeln, die verbindlich für das Stromnetz der Stadtwerke Neu- Isenburg GmbH sind, finden Sie auf der Seite des BDEW unter

https://www.bdew.de/energie/technische-anschlussregelungen/

Kopie von Anschluss von EEG- und KWKG- Erzeugungsanlagen

Der Anschluss einer EEG- Erzeugungsanlage (i.d. Regel einer Photovoltaikanlage) oder einer KWKG- Erzeugungsanlage (BHKW) an unser Stromverteilnetz muss durch einen von der Stadtwerke Neu- Isenburg GmbH konzessionierten Installateurbetrieb erfolgen. Der Anschluss hat den anerkannten Regeln der Technik sowie den oben aufgeführten technischen Mindestanforderungen zu entsprechen. Die Stadtwerke Neu- Isenburg GmbH behalten sich das Recht vor, ein Anschlussbegehren abzulehnen, sollte es aus betriebsbedingten oder sonstigen wirtschaftlichen oder technischen Gründen nicht möglich oder zumutbar sein (vgl. EnWG §17 Abs.2).

Spätestens mit dem vom Installateur eingereichten "Antrag auf Inbetriebsetzung eines Netzanschlusses (Zählerantrag)" muss auch der komplett ausgefüllte "Antrag auf Anschluss einer EEG- Erzeugnungsanlage" bzw. "Antrag auf Anschluss einer KWKG- Erzeugnungsanlage" vorliegen. Bitte verwenden Sie ausschließlich die hier zum Herunterladen bereitgestellte Version, um die Abwicklung zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Für die vom Anlagenbetreiber in das Stromnetz der Stadtwerke Neu- Isenburg GmbH eingespeiste Energie wird die im EEG bzw. KWKG festgesetzt Vergütung gewährt.

 

Copyright 

Die hier veröffentlichten Vertragstexte dürfen ausschließlich für Vertragsschlüsse mit der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH verwendet werden.

Jede andere Verwendung auch in Auszügen oder Teilen ist verboten.