Weiterscrollen

PURaqua

Seit 120 Jahren reinstes Wasser aus den Tiefen des Isenburger Waldes.

Frau mit Wasserglas

Wärme zum Wohlfühlen mit isyPURtherma

Lassen Sie sich ordentlich einheizen: Gas oder Wärme

Frau in der Badewanne

Pack`die Badehose ein ...

Erholung, Sport und Erfrischung im WaldSchwimmbad

Maskottchen auf dem Sprungturm

Stadtwerke optimieren das Stromversorgungsnetz in Gravenbruch Abschluss der Maßnahmen voraussichtlich Ende 2019

(vom 12.02.2019)

Stadtwerke optimieren das Stromversorgungsnetz in Gravenbruch Abschluss der Maßnahmen voraussichtlich Ende 2019

Die Stadtwerke sind als Netzbetreiber der Neu-Isenburger Strom-, Gas- und Wassernetzte für die Wartung, Instandhaltung und Erneuerung der Netzte verantwortlich. Damit die Isenburger, in diesem Fall die Gravenbrucher auch weiterhin zuverlässig mit Strom versorgt werden können, vereinfachen die Stadtwerke die Netzstruktur im 20 kV Netz. Zudem erneuern sie die störanfälligen 1kV-Kabel, da die Versorgungssicherheit bei den Stadtwerken groß geschrieben wird.

 

Im Zuge der Maßnahmen steht als nächstes ein größeres Projekt an. Der aktuelle Abschnitt, den es zu warten und erneuern gilt, ist der Dreiherrnsteinplatz in Gravenbruch. Unteranderem werden hier die Mittel- und Niederspannungskabel mit insgesamt rund 600 Metern Länge erneuert. Es werden zwei neue Kabelverteilerschränke installiert und in Betrieb genommen, um den hohen Sicherheitsstandards weiterhin gerecht zu werden.

Zudem wird die Trafostationen am Dreiherrnsteinplatz 13 a demontiert und eine neue Trafostation am Dreiherrnsteinplatz 1a installiert.

 

Beginn der umfangreichen Erneuerungsarbeiten ist der 25. Februar. Geplant sind die Maßnahmen für eine Dauer von 12 Wochen. Die Baumaßnahmen sind nacheinander erforderlich und abgestimmt. „Ihre Stadtwerke achten hierbei darauf, dass die Unterberechnungen für die Anwohner so gut es geht vermieden werden.“, so Kirk Reineke, Geschäftsführer der Stadtwerke Neu-Isenburg.

 

„Dennoch kann es vereinzelt während der Baumaßnahmen zu kurzzeitigen Unterbrechungen in der Stromversorgung kommen. Diese werden wir rechtzeitig, in der Regel 3 Tage vorher, schriftlich, den betreffenden Anwohnern mitteilen“, so Reineke weiter.

Die Parkplätze werden temporär gesperrt, damit die Stadtwerke Lehrrohre für die Kabel verlegen können, dann sind im Nachgang nur noch partiell Grabungen notwendig. Die Stadtwerke arbeiten hier zusammen mit der Tiefbau Firma HAN Bau GmbH.

Die Zufahrten zu Grundstücken sind gewährleistet. Das Ordnungsamt wurde mit eingebunden.

„Wir bitten um Verständnis, sollte es zu Unannehmlichkeiten kommen und bedanken uns für die Geduld unserer Gravenbrucher.“, Reineke abschließend. 

 

 

zurück