Weiterscrollen

PURaqua

Seit 120 Jahren reinstes Wasser aus den Tiefen des Isenburger Waldes.

Frau mit Wasserglas

Wärme zum Wohlfühlen mit isyWÄRME

Lassen Sie sich ordentlich einheizen: Gas oder Wärme

Frau in der Badewanne

Pack`die Badehose ein ...

Erholung, Sport und Erfrischung im WaldSchwimmbad

Maskottchen auf dem Sprungturm

Ladekarten für Stromtankstellen in der Hugenottenhalle können bei den Stadtwerke gekauft werden

(vom 17.10.2018)

Stadtwerke-Stromtankstelle in der Tiefgarage der Hugenottenhalle

Am 28. September wurde die erste öffentliche Stromtankstelle in der Tiefgarage der Hugenottenhalle in Gegenwart der Hessischen Ministerin  für Umwelt, Energie, Jugend, Familie und Gesundheit Priska Hinz in Betrieb genommen. An den elektrischen Treibstoff für sein Fahrzeug kommt der Besitzer des E-Fahrzeugs mit Hilfe einer Ladekarte der Stadtwerke, die bundesweit an über 2.000 Ladesäulen und international sogar an ca. 13.000 Ladepunkten in dem Netzwerk ladenetz.de funktioniert.

Eine Ladekarte kann bei den Stadtwerken in der Schleussnerstraße in Empfang genommen werden. Kunden der Stadtwerke zahlen eine monatliche Grundgebühr in Höhe von 10 Euro pro Monat. Interessenten, die nicht Kunde der Stadtwerke sind müssen mit 25 Euro pro Monat deutlich tiefer in die Tasche greifen. Der Ladevorgang kostet dann, unabhängig von der Lademenge 5 Euro je Ladevorgang.

zurück