Weiterscrollen

PURaqua

Seit 120 Jahren reinstes Wasser aus den Tiefen des Isenburger Waldes.

Frau mit Wasserglas

Wärme zum Wohlfühlen mit isyWÄRME

Lassen Sie sich ordentlich einheizen: Gas oder Wärme

Frau in der Badewanne

Pack`die Badehose ein ...

Erholung, Sport und Erfrischung im WaldSchwimmbad

Maskottchen auf dem Sprungturm

Der Countdown zum Fahrplanwechsel ab dem 1. Juli läuft

(vom 19.06.2019)

Fahrplanhefte sind bereits erhältlich

Wie bereits bekannt startet zum 1. Juli das neue Stadtbuskonzept in Neu-Isenburg, Zeppelinheim und Gravenbruch.

Die Vorbereitungsarbeiten laufen auf Hochtouren, sodass pünktlich zum Beginn der Sommerferien alles für den neuen Linienverkehr fertig und einsatzbereit ist.

Die Umbaumaßnahmen in der Berliner Straße und auf der Friedensallee / Ecke Hugenottenallee wurden bereits abgeschlossen. In der Woche vom 17. bis 21. Juni werden die Halteverbotsschilder an den neuen Haltestellenpositionen aufgestellt, welche ab 01. Juli angefahren werden. Ab dem 17. Juni starten ebenfalls dann die Markierungsarbeiten für die neuen Haltestellen und die vorläufigen Haltestellenmasten werden (noch verdeckt) aufgestellt. Am Wochenende vor dem 01. Juli werden diese dann enthüllt. Auch die neuen Haltestellen-Zielbeschilderungen werden noch vor dem großen Wechsel geändert. 

Im Anschluss werden ab Ende Juni an den nicht mehr angefahrenen Haltestellenpositionen die alten Haltestellenmasten verhüllt, die Markierungen entfernt und die ÖPNV-Infrastruktur (Schilder, Wartehäußchen, etc.) sukzessive abgebaut.

Die VGF der Stadt Frankfurt ist ebenfalls mit involviert und bereitet die Haltestelle „Neu-Isenburg Stadtgrenze“ für den Wechsel vor, da diese auf Frankfurter Gemarkung liegt. 

„Ein Fahrplanwechsel, bei dem sich auch viele Fahrtrouten ändern, stellt bereits im Vorfeld eine große Herausforderung dar, welcher für alle Beteiligten mit viel Aufwand verbunden ist. Bei zahlreichen Gelegenheiten, u. a. am „Tag der Mobilität“ sowie auf dem Wochenmarkt am 08.06. haben die Bürger von Neu-Isenburg die Möglichkeit genutzt, sich über die Änderungen zu informieren. Mit Abschluss der Vorbereitungen kann der Fahrplanwechsel nun endlich starten“, erklärt Kirk Reineke, Geschäftsführer der Stadtwerke Neu-Isenburg.

„Bei Fragen können sich Interessierte Bürgerinnen und Bürger gerne an unser Team des Kundenmanagements wenden. Auch die neuen Fahrplanhefte liegen ebenfalls bereits an allen bekannten Stellen aus und können kostenlos mitgenommen werden“, so Reineke weiter.

Weitere Informationen zum neuen Fahrplankonzept erhalten Sie:

  • telefonisch im Kundenmanagement der Stadtwerke unter der Servicenummer 06102 246-199,
  • auf der Internetseite der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH (www.swni.de),
  • bei der Mobilitätszentrale der Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach unter der Servicenummer 06074 69669-29 bzw. unter (www.kvgof.de), sowie auf der RMV-Seite unter (www.rmv.de).
zurück