Weiterscrollen

isySTROM_öko

Gemeinsam in regionalen Klimaschutz investieren.

Glühbirne auf einem grünen Hintergrund

PURaqua

Seit 120 Jahren reinstes Wasser aus den Tiefen des Isenburger Waldes.

Frau mit Wasserglas

Wärme zum Wohlfühlen mit isyWÄRME

Lassen Sie sich ordentlich einheizen: Gas oder Wärme

Frau in der Badewanne

Pack`die Badehose ein ...

Erholung, Sport und Erfrischung im WaldSchwimmbad

Maskottchen auf dem Sprungturm

Neues Kundenportal für besseren Online-Kundenservice

Bild

(vom 12.04.2021)

Die Systemumstellung ist abgeschlossen: Am 12. April 2021 wurde ein verbessertes und kundenfreundlicheres Online-Kundenportal eingeführt.

Schon Ende 2019 hatten sich die Stadtwerke Neu-Isenburg entschieden ihr SAP Abrechnungs- und Buchhaltungssystem grundlegend zu modernisieren. Ziel war es die Systembetreuung von dem bisherigen Rechenzentrumsbetrieb zu einem Dienstleister zu geben, der das identische System bei anderen Stadtwerken und Energieversorgern im täglichen Einsatz hat, um bei der Anwendung und bei zukünftigen Weiterentwicklungen entsprechende Synergien nutzen zu können. Das neue System ist in der Bedienung einfacher zu handhaben, effizienter und letztlich auch kostengünstiger.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten bei der Datenübernahme aus dem alten System und kleineren Pannen, die inzwischen erfolgreich behoben werden konnten, steht nun ein modernes und voll funktionsfähiges SAP-System für den Regelbetrieb zur Verfügung.

„Wir sind froh, dass wir das Großprojekt inzwischen erfolgreich zum Abschluss gebracht haben. Und trotz sorgfältiger Planung, geht bei einem solchen umfangreichen Systemwechsel auch einmal etwas schief. Leider haben wir einige unserer Kunden verunsichert und manch einen unbeabsichtigt auch etwas verärgert. Jetzt sind alle Fehler behoben und der Normalbetrieb läuft wieder.“ konstatiert Kirk Reineke, Geschäftsführer der Stadtwerke Neu-Isenburg und ergänzt „An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal für entstandene Unannehmlichkeiten bei unseren Kunden entschuldigen und uns für das aufgebrachte Verständnis, die Geduld und das Vertrauen bedanken.“

Da die Digitalisierung in fast allen Lebensbereichen unaufhörlich weiter voran schreitet und die Kunden zunehmend ihre Angelegenheiten zu jeder Tageszeit erledigen möchten, erwarten sie eine 24/7-Erreichbarkeit auch von ihren Stadtwerken. Deshalb haben sich die Stadtwerke Neu-Isenburg der weiteren Digitalisierung ihrer Angebote verschrieben, und das sowohl in der Technik als auch im Kundenservice. So führen die Stadtwerke ab dem 12. April 2021 ein deutlich verbessertes und kundenfreundlicheres Online-Kundenportal ein, mit dem das Serviceangebot weiter optimiert wird.

„Es ist uns sehr wichtig unseren Kundinnen und Kunden einen guten Service zu bieten und das rund um die Uhr“, sagt Hans-Ulrich Kimpel, Bereichsleiter Vertrieb und Energiehandel. „Wir haben unser vorhandenes Kundenportal durch ein Neues ersetzt, das moderner und übersichtlicher ist und einen wesentlich besseren Service bietet. Es ist einfach und intuitiv zu bedienen und erscheint in einem frischen zeitgemäßen Design“, freut sich Kimpel weiter.

So bietet das neue Portal viele Möglichkeiten für die Kunden der Stadtwerke: die Änderung der Adresse und Bankverbindung, die Anpassung von Abschlägen und die Eingabe von Zählerständen. Damit die Kunden immer einen Überblick über ihre Vertragsdaten haben, bietet das Portal eine Übersicht über die vorhandenen Verträge mit Detailinformationen und Verbräuchen. Bei darüber hinaus gehenden Fragen kann über das Kontaktformular auch direkt Kontakt mit dem Kundenmanagement aufgenommen werden.

„Natürlich ist das Portal eine Ergänzung unseres umfangreichen Serviceangebotes und kein Ersatz für den direkten Kundenkontakt.“, erläutert Kimpel weiter. „Wir freuen uns darauf, unsere Kunden bei komplexeren Fragen auch weiterhin persönlich beraten zu können, denn dafür sind wir als Ihre Stadtwerke hier vor Ort“.

Das neue Kundenportal der Stadtwerke ist zu erreichen unter www.swni.de/de/Service. Kunden, die sich bereits im alten Online-Kundenportal registriert hatten, erhalten ihre neuen Zugangsdaten in einer separaten E-Mail der Stadtwerke.

zurück