Weiterscrollen

isySTROM_öko

Gemeinsam in regionalen Klimaschutz investieren.

Glühbirne auf einem grünen Hintergrund

PURaqua

Seit 120 Jahren reinstes Wasser aus den Tiefen des Isenburger Waldes.

Frau mit Wasserglas

Wärme zum Wohlfühlen mit isyWÄRME

Lassen Sie sich ordentlich einheizen: Gas oder Wärme

Frau in der Badewanne

Pack`die Badehose ein ...

Erholung, Sport und Erfrischung im WaldSchwimmbad

Maskottchen auf dem Sprungturm

Das WaldSchwimmbad startet voraussichtlich am 1. Juni 2021 in die Freibadsaison

Bild

(vom 27.03.2021)

Trotz der aktuellen Corona-Lage richten die Stadtwerke den Blick mit Freude auf ein Datum: den 1. Juni 2021.

Das beliebte Neu-Isenburger WaldSchwimmbad ist aufgrund der Corona-Pandemie seit Anfang November für den öffentlichen Betrieb geschlossen. Die im Februar gesunkenen Inzidenzzahlen haben zwar Hoffnung auf eine baldige Öffnung des Hallenbades geweckt, nun befindet sich Deutschland aber mitten in der dritten Welle der Pandemie, und es ist klar, dass mit einer Öffnung des Hallenbades kurzfristig nicht zu rechnen ist.

Doch richten die Stadtwerke den Blick mit Freude auf ein Datum: den 1. Juni 2021. Denn an diesem Tag ist die Eröffnung des Freibades geplant, sofern es dann die aktuelle Corona-Lage erlaubt. „Normalerweise starten wir immer am 15. Mai in die Freibadsaison“, sagt Denis Dörschug, Betriebsleiter des WaldSchwimmbades. „Dies wird sich in diesem Jahr aber um zwei Wochen verschieben, denn wir führen seit Ende September 2020 eine Komplettsanierung der in die Jahre gekommenen Freibadtechnik durch, die bis zum 1. Juni 2021 planmäßig abgeschlossen sein wird.“ Für die Sanierung der Freibadtechnik hatten die Stadtwerke Neu-Isenburg eine Förderung vom Land Hessen erhalten.

„Aufgrund der aktuellen Inzidenzwerte müssen wir leider zum heutigen Zeitpunkt davon ausgehen, dass wir das Hallenbad vor dem Sommer nicht mehr öffnen dürfen“, prognostiziert Kirk Reineke, Geschäftsführer der Stadtwerke Neu-Isenburg, die das WaldSchwimmbad betreiben. „Wir werden dann aber direkt mit dem Freibad am 1. Juni an den Start gehen und hoffen auf viele schöne sonnige Tage in diesem Sommer, damit die Isenburger Bürgerinnen und Bürger das Freibad ausgiebig genießen können“, so Reineke weiter.

Auf einige Punkte möchten die Stadtwerke aufmerksam machen: Seit dem 1. Januar 2021 gilt im WaldSchwimmbad eine neue Preisstruktur. Die Einzeltickets für Ermäßigte und Erwachsene wurden moderat um jeweils 0,50 € auf 3,50 € bzw. 4,50 € angepasst. Ebenfalls leicht erhöht haben sich die Preise für Jahres- und Saisonkarten, sowie für Familien- und Saunatickets. Um Familien mit Kindern zu unterstützen, bleibt der Eintritt für Kinder unter drei Jahren weiterhin kostenfrei und Kinder ab drei Jahren zahlen für einen Besuch unverändert 2,00 €.

Außerdem wird es für das Freibad ein Ticketreservierungsportal geben, in dem die Gäste täglich zwischen drei Zeitfenstern auswählen und die Eintrittstickets ab Ende Mai online buchen können.

Für die Dauer der Pandemie findet kein Verkauf von Jahres-, Saison- und Geldwertkarten statt. Bereits erworbene Jahres- und Geldwertkarten behalten ihre Gültigkeit und können nach der Wiedereröffnung des WaldSchwimmbades am Counter um die Dauer der durch die Pandemie bedingten Schließung verlängert werden.

Weitere Informationen rund um das WaldSchwimmbad gibt es online unter: www.waldschwimmbad-neu-isenburg.de .

zurück