Header Unternehmen
  • Sie sind hier:

Stadtwerke lesen Zähler ab

(vom 18.11.2016)

Mitarbeiter können sich ausweisen

Nach dem reibungslosen Ablauf in den Vorjahren und der positiven Kundenresonanz werden auch in diesem Jahr die Zähler wieder durch eigene Mitarbeiter der Stadtwerke Neu-Isenburg abgelesen. Erfasst werden insgesamt rund 34.000 Gas-, Wasser- und Stromzähler derjenigen Kundinnen und Kunden mit Jahresrechnung. Die Mitarbeiter der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH sind im Versorgungsgebiet im Zeitraum vom 05.12.2015 bis zum 27.01.2016 montags bis freitags jeweils von 7 bis 19 Uhr unterwegs und können sich entsprechend ausweisen. „Wenn unsere Mitarbeiter die Stichtagsablesung vornehmen, stehen sie unseren Kunden vor Ort auch gleich als Ansprechpartner zur Verfügung“, hebt Stadtwerke-Geschäftsführer Eberhard Röder hervor.


Die Fachleute der Stadtwerke Neu-Isenburg GmbH lesen nicht nur den Zählerstand ab, sondern inspizieren gleich noch die Zähler selbst. Würden beispielsweise Beschädigungen festgestellt, könnten die Stadtwerke-Mitarbeiter gegebenenfalls Reparatur oder Austausch veranlassen. „Kürzere Informationswege sorgen für höhere Effizienz, was letztlich auch unseren Kunden zum Vorteil gereicht“, betont Röder.


Stadtwerkekunden, die nicht angetroffen wurden und eine Aufforderung zur Selbstablesung erhalten, können ihre Zählerstände auf der portofreien Postkarte notieren oder diese montags bis donnerstags von 7 bis 16 Uhr und freitags 7 bis 12 Uhr über die gebührenfreie Telefonnummer (0800) 5 50 00 88 durchgeben. Zusätzlich kann unter dieser Rufnummer auch ein individueller Ablesetermin vereinbart werden.

  • nach oben

Notdienst

Strom

(0 61 02) 246-299

Gas/Wasser

(0 61 02) 246-399

Servicehotline

06102 - 246-199

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
08:00 - 15:30 Uhr

Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr

Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Störungsportal

Störungsportal

Helfen Sie uns Licht ins Dunkel zu bringen und melden Sie uns Störungen der Straßenbeleuchtung über unser Störungsportal.

Logo