Header Unternehmen
  • Sie sind hier:

Stadtwerke informieren über turnusmäßigen Zählerwechsel

(vom 24.04.2018)

Firma SGW-Metering ist im Auftrag der Stadtwerke Neu-Isenburg unterwegs.

Ab dem 23. April bis Mitte Oktober ist die Firma SGW-Metering im Auftrag der Stadtwerke Neu-Isenburg unterwegs und führt den turnusmäßigen Zählerwechsel durch. Die Mitarbeiter tragen Dienstausweise der Stadtwerke Neu-Isenburg bei sich und zeigen diese auf Nachfrage selbstverständlich vor.

„Zögern Sie im Zweifelsfall nicht, bei uns anzurufen, um sich die Identität des Kollegen vor Ort bestätigen zu lassen.“, sagt Kirk Reineke, Geschäftsführer der Stadtwerke Neu-Isenburg.

Gewechselt werden alle Gas- und Wasserzähler deren Eichgültigkeit in diesem Jahr abgelaufen. Was bedeutet das?

Nach den Vorschriften der Mess- und Eichverordnung muss jeder Zähler geeicht sein, vergleichbar mit einer Zulassung, welche bis zu einem bestimmten Zeitpunkt besteht. Der Zeitraum beginnt mit dem Datum der Eichung und endet mit Ablauf der Eichgültigkeit. Zähler, deren Eichgültigkeit abläuft müssen daher getauscht werden.

Alle von dieser Maßnahme betroffenen Kunden haben bereits ein Anschreiben von den Stadtwerken erhalten, in dem ein Termin zum Zählerwechsel vorgegeben wurde. Bei Terminänderungswünschen können sich die Kunden einfach direkt mit der Firma SGW-Metering in Verbindung setzen.

Telefon: 0800 – 749 000023 (kostenfrei) – Mo bis Fr von 08:00 bis 17:00 Uhr
Telefax: 02246 – 90 791 – 18
E-Mail: Termin21@SGW-Metering.de

„Durch den turnusmäßigen Wechsel der betroffenen Zähler garantieren die Stadtwerke das die Messegenauigkeit der Zähler erhalten bleibt.“, so Tuncay Dillioglu, Leiter Technische Dienste.

  • nach oben

Notdienst

Strom

(0 61 02) 246-299

Gas/Wasser

(0 61 02) 246-399

Servicehotline

06102 - 246-199

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
08:00 - 15:30 Uhr

Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr

Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Störungsportal

Störungsportal

Helfen Sie uns Licht ins Dunkel zu bringen und melden Sie uns Störungen der Straßenbeleuchtung über unser Störungsportal.

Logo