Header Unternehmen
  • Sie sind hier:

Stadtwerke Neu-Isenburg lesen Zähler ab

(vom 07.11.2018)

Ablesung startet ab dem 14.11.2018

Zur Erstellung der Jahresverbrauchsabrechnung für das Jahr 2018 ziehen eigene Mitarbeiter der Stadtwerke Neu-Isenburg wie jedes Jahr los, um ca. 30.000 Strom-, Gas und Wasserzähler abzulesen.

Kunden die nicht angetroffen werden, bekommen einen Informationsflyer eingeworfen, in dem erklärt wird, wie die Übermittlung von selbstabgelesenen Zählerständen, zum Beispiel über unser Online-Portal, funktioniert.

Kunden können in Ausnahmefällen auch einen neuen Ablesetermin vereinbaren. Dort wo keine Zählerständer erfasst werden können oder eingehen, wird der Verbrauch rechnerisch ermittelt.

Die Ableser sind von montags bis freitags von 07.00 – 19.00 Uhr im gesamten Stadtgebiet unterwegs, ebenso in Zeppelinheim und Gravenbruch. Die Mitarbeiter der Stadtwerke können sich ausweisen und zeigen auf Wunsch ihre Dienstausweise vor.

Die Fachleute der Stadtwerke Neu-Isenburg lesen nicht nur den Zählerstand ab, sondern begutachten gleich noch die Zähler selbst. Würden beispielsweise Beschädigungen festgestellt, könnten die Stadtwerke-Mitarbeiter gegebenenfalls eine Reparatur oder Austausch veranlassen.

„Unsere Kunden erhalten Ihre Abrechnung dann wie gewohnt im Februar 2019. Sollten Fragen zur Ablesung oder rund um das Thema Abrechnung auftreten, können sich Kunden an unsere Kundenmanager und Kundenmanagerinnen wenden. Kommen Sie persönlich bei uns in der Schleussnerstraße 62 vorbei oder rufen Sie uns an unter der 06102 / 246 199.“, erklärt Kirk Reineke, Geschäftsführer der Stadtwerke Neu-Isenburg.

Weitere Informationen zu Öffnungszeiten und Preisen findet man unter www.swni.de.

  • nach oben

Notdienst

Strom

(0 61 02) 246-299

Gas/Wasser

(0 61 02) 246-399

Servicehotline

06102 - 246-199

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
08:00 - 15:30 Uhr

Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr

Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Störungsportal

Störungsportal

Helfen Sie uns Licht ins Dunkel zu bringen und melden Sie uns Störungen der Straßenbeleuchtung über unser Störungsportal.

Logo