Header Unternehmen
  • Sie sind hier:

Fernwärmeversorgung im Birkengewann

(vom 17.10.2018)

Neues Geschäftsfeld der Stadtwerke Neu-Isenburg

Neu-Isenburg – Die Bauarbeiten im Birkengewann laufen weiterhin auf Hochtouren
und täglich sind die Fortschritte zu erkennen. Der Jahrhundertsommer klingt mit
einem goldenen Oktober so langsam aus und es kommt die Zeit, wo die
Wohlfühltemperatur in Gebäuden erzeugt werden muss. Bisher waren die
Stadtwerke überwiegend bekannt dafür, das Erdgas zur Befeuerung von
Heizungsanlagen zu liefern oder für Wohnungsbaugesellschaften, Gewerbebetriebe
und seit Beginn dieses Jahres auch für private Hausbesitzer die Wärme dezentral in
Stadtwerke eigenen Anlagen zu erzeugen.
In der neu errichteten KiTa im Neubaugebiet Birkengewann haben die Stadtwerke
nun eine moderne zentrale Wärmeerzeugungsanlage installiert, die große Teile des
westlichen Teil des Birkengewanns über ein fast ein Kilometer langes
Fernwärmenetz ab Anfang November mit Wärme versorgt.
Die neue Heizzentrale besteht aus einem erdgasbetriebenen Blockheizkraftwerk
(BHKW) mit einer thermischen Leistung von 207 Kilowatt (kW) und zwei
Erdgasheizkesseln mit einer Leistung von je 235 kW zur Abdeckung der Spitzenlast.
Die Heizzentrale ist in der Lage 1,5 Millionen Kilowattstunden (kWh) Wärme pro Jahr
zu liefern, um den Bedarf von insgesamt etwa 150 angeschlossenen Wohnungen
sowie rund 60 Reihenhäusern zu decken. Insgesamt sind an das neue
Fernwärmenetz 67 neu gebaute Objekte angeschlossen. Zeitgleich produziert das
BHKW 800.000 kWh Strom pro Jahr. Dieser regional erzeugte Strom kann in etwa
den Bedarf von ca. 400 Privathaushalten abdecken.
Die Stadtwerke haben in diese moderne und hocheffiziente Anlage insgesamt 1,2
Millionen Euro investiert.
„Wir freuen uns mit dieser Fernwärmeversorgung einen weiteren Beitrag für eine
effiziente und zuverlässige Wärmeversorgung in Neu-Isenburg zu leisten. Darüber
hinaus arbeiten wir derzeit an der Entwicklung eines Stromproduktes, um den lokal
erzeugten Strom auch lokal zu vermarkten und interessierten Kunden anbieten zu
können.“ Berichtet Kirk Reineke, Geschäftsführer der Stadtwerke Neu-Isenburg.

  • nach oben

Notdienst

Strom

(0 61 02) 246-299

Gas/Wasser

(0 61 02) 246-399

Servicehotline

06102 - 246-199

Montag - Freitag
08:00 - 18:00 Uhr

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten

Montag - Mittwoch
08:00 - 15:30 Uhr

Donnerstag
08:00 - 18:00 Uhr

Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Störungsportal

Störungsportal

Helfen Sie uns Licht ins Dunkel zu bringen und melden Sie uns Störungen der Straßenbeleuchtung über unser Störungsportal.

Logo